salta al contenuto

Hinterlegung von Anträgen/Schriftstücken

Beschreibung

Hinterlegung von Schriftstücken und Akten bezüglich eines behängenden Verfahrens.
Anträge:

  • Widerruf oder Ersetzung einer vorbeugenden Maßnahme im Falle eines Angeklagten, der einer vorbeugenden Maßnahme unterzogen worden ist (Rechtsanwalt – Partei)
  • Freigabe und Antrag auf Rückgabe von beschlagnahmten Beträgen oder Gegenständen (Partei- Rechtsanwalt)
  • Vertagung von Verhandlungen (Rechtsanwalt);
  • Wiedereinsetzung in die Frist zum Zwecke der Anfechtung;
  • Ablehnungen
  • Berichtigung von materiellen Fehlern

Schriftstücke

  • Eingaben (Rechtsanwalt)
  • Ernennung und Widerruf von Verteidigern (Partei)

Berechtigte

  • Rechtsanwälte der Parteien (Angeklagte/r, Zivilpartei usw.);
  • Beauftragte der Rechtsanwälte, die im Besitz einer schriftlichen Vollmacht sind;
  • Prozesspartei

Wo wird der dienst erbracht

Strafkanzlei
1° Stock/ Zimmer 113

Voraussetzungen

Antrag auf stempelfreiem Papier.
Schriftstücke, die zu hinterlegen sind

Kosten

Zivilpartei für den Rekurs € 2,00
Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung : € 3,54

Zeitaufwand

La registrazione del deposito è immediata

Zweck

Die Kanzlei nimmt die Eintragung des Antrages in das Register der Zivilsachen, die im Beratungszimmer abgehandelt werden vor und legt die entsprechende Amtakte an. Der Generalstaatsanwalt nimmt dazu Stellung.